BWjetzt Bloggertreffen in der Landesvertretung BW, Berlin

Anlässlich der re:publica lud BWjetzt diesmal zum Bloggertreffen in die Landesvertretung Baden-Württemberg. Da ich ja derzeit beruflich quasi Dauergast in Berlin bin war dieser Termin natürlich wie für mich gemacht.

Vor dem Bloggertreffen bestand die Möglichkeit an einer Führung durch die Landesvertretung Baden-Württemberg teil zu nehmen. Da ich ja erst vor kurzem eine persönliche Führung durch das Haus bekommen hatte (hier gehts zum Blogartikel), kam ich etwas später an.

Gerade als ich ankam stand eine Besuchergruppe vor dem Eingang der Landesvertretung. In der Mite Herr Rapp, Leiter des Besucherdienstes, der mir schon das Haus zeigte. Als dieser mich ankommen sah, unterbrach er kurz seinen Führung und begrüßte mich recht laut mit Namen. Das war tatsächlich irgendwie wie nachhause zu kommen. Habe mich darüber sehr gefreut. Dies hatte auch nachher zu vereinzelten Nachfragen geführt die sich schon wunderten warum ich so persönlich begrüßt wurde. Schön.
Das Bloggertreffen selbst war dann wirklich eine tolle Sache. Ein paar Blogger kannte ich schon persönlich, andere bisher nur virtuell und wieder andere noch gar nicht. BWjetzt stellte uns dann ihre Pläne für das laufende Jahr vor.

Im Anschluß wurde dann noch einiges über dies und jenes diskutiert. Wie kann man die BWjetzt Offensive noch weiter streuen, unterstützen etc. Inhalte dafür  finden etc.
Damit all dies nicht zu trocken ablief gabs natürlich, wie in der Landesvertretung üblich, zur Stärkung Getränke aus Baden-Württemberg wie Beispielsweise die Gletscher-Cola aus Ravensburg sowie leckere Schwarzwälder Kirschtorte und Brezeln.


Danch machten wir dann einen Spaziergang zum Gleisdreieck, wo die re:publica am Tag darauf begann. Außer ich waren alle für die re:publica Tage in Berlin und registriert. Die konnten sich dort ihre Badge holen.Danach besichtigten wir auf dem Gelände die CampBar von BWjetzt.

Ok, wir schauten sie uns nicht nur an sondern testeten sie auf Herz und Nieren. Schließlich erwartete sie eine durstige re:publica Meute. Das CampBar Motto „Ein tweet für ein Getränk“ ist dabei mittlerweile auf vielen BarCamps Kult.
So haben wir an diesem Abend auch noch die Hashtags für die diversen Getränkesorten ausgelost:

Danach ging ich noch mit einem Teil zum Italiener. Naja, Essen und Service waren nicht so der Hit, aber dafür ergaben sich dort viele nette Gespräche und ich hab einige Blogger näher kennen gelernt.
Der Abschluß bildete dann noch ein Besuch des Brandenburger Tors bei Nacht mit anschließendem Gang durch den stockdunklen Tiergarten zum Gästehaus der Landesvertretung Baden-Württemberg.
Das Gästehaus der Landesvertretung BW in Berlin

Es war echt ein gelungenes Bloggertreffen und ich freue mich schon aufs nächste mal!
Das Thema re:publica muß ich im kommenden Jahr mal gleich in meine Urlaubsplanung einfließen lassen. Vielleicht schaff ich es dann endlich mal daran teil zu nehmen.

Hier gibt’s übrigens BW jetzt überall:

www.BW-jetzt.de
www.facebook.com/bwjetzt
www.twitter.de/bwjetzt
www.youtube.de/bwjetzt

In diesem Sinne bis zum nächsten mal: Proscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.