Tag Archiv für Demokratie

Volksabstimmung – und nun?

Es ist Montag, ein Tag nach dem ersten Volksentscheid (nach 1971) im Land Baden-Württemberg. Irgendwie ein guter Tag, irgendwie auch nicht.

3,68 Millionen Menschen haben sich am Sonntag in die Wahllokale aufgemacht ihre Stimme zum S 21 Kündigungsgesetz abzugeben. Das waren gerade mal 48,3 Prozent der Wahlberechtigten. Im Vergleich dazu waren es bei der Landtagswahl 2011 immerhin noch 66,3 Prozent die ihr Kreuz gemacht hatten.
Trotz dieser relativ einfachen Antwortmöglichkeiten haben doch erschreckende 15.000 Wähler den Stimmzettel in der Wahlkabine ungültig werden lassen. Das spricht nicht gerade für ein Land der Dichter und Denker…
Also allein zahlentechnisch leider kein wirklicher Erfolg der direkten Demokratie.

Wenn du eine weise Antwort verlangst,
musst du vernünftig fragen.

Johann Wolfgang von Goethe

Weiterlesen

Share

Der Stuttgarter Mutbürger

In den Medien ist, wenn es um Protest, Aufstand oder ähnliches geht, seit vergangenem Jahr immer wieder vom Wutbürger die Rede. Mutbürger auf einer MontagsdemoDabei ist dieses Wort eine reine Wortschöpfung der Presse und wurde zuvor niemals in Bewegungen, Bündnissen etc. verwendet. Das Wort „Wutbürger“ haben wir ganz allein der deutschen Gesellschaft für Sprache (GfdS) zu verdanken die diese Wortschöpfung zum Wort des Jahres 2010 wählte.
Meiner Meinung nach ist „Wutbürger“ eher abwertend, da mit Wut meißt Zorn und negative Gefühle verbunden sind. Deshalb spreche ich in diesem Zusammenhang lieber vom Mutbürger. Es verlangt viel Courage seine Anliegen, seine Meinungen zu vertreten und sich gegen Unrecht zu wehren.

Weiterlesen

Share